Die Geschichte der Villa Kunterbunt

Bauphase der Villa Kunterbunt.
Eröffnung der Villa Kunterbunt.

Die 25 Bärenkinder aus der „Notgruppe“ im Kellerraum der Arche Noah eroberten gemeinsam mit 6 Erziehern und mit weiteren Kindern die Villa Kunterbunt.

Offizielle Eröffnungsfeier der Villa Kunterbunt.

Der Barfußpfad, die Naschecke, der Wasserspielplatz mit Pumpe und eine Kräuterecke werden angelegt.

Durch die Summtöpfe und das Insektenhotel erweitert erhält die Villa Kunterbunt den 2. Preis im Landeswettbewerb „Machen Sie aus Ihrem Kindergarten einen Garten für Kinder“, ausgezeichnet durch die Umweltministerin Martini.

Verbesserung der pädagogischen Arbeit

Angeregt durch die Bildungs- und Erziehungsempfehlungen des Landes, suchte das Team nach Wegen zur Verbesserung der pädagogischen Arbeit. Nach eingängiger Reflexion der eigenen Arbeit stellte das Team in überschaubaren Schritten und in Einbindung des Elternausschusses, die pädagogische Arbeit bis Januar 2006 auf „die Arbeit mit offenen Gruppen in Funktionsräumen“ um.

Parallel erstellten die Erzieherinnen ein Raum- und pädagogisches Konzept für die Aufnahme von Zweijährigen Kindern.

Die Statistik sagt, dass die Kinderzahlen sinken und der Bedarf für Kinder ab 2 Jahren steigt.

So wird im Sommer die Betriebserlaubnis geändert in die Aufnahme von 12 Zweijährigen bei einer Gesamtkapazität von 65 Kindern.

Ab August sind in Rheinland-Pfalz Kindertagestättenplätze für Kinder ab Zwei Jahren kostenfrei.

Ab September kann unsere Kindertagesstätte bis zu 15 Kindern einen Tagesstättenplatz bieten. Eine Hauswirtschaftskraft übernimmt die Zubereitung des Mittagsessens.
Parallel dazu läuft das Goetthe-Modell weiterhin.

Die Kindertagesstättenplätze werden knapp, deshalb können wir ab Februar wieder 75 Kinder aufnehmen.

Die Tagesstättenplätze erhöhen sich auf 24 Kinder und die verlängerte Vormittagsbetreuung (Goetthe-Modell) endet.

Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz

Um den seit 2013 bestehenden Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz gerecht zu werden, entsteht angeschlossen an das bestehende Gebäude eine weitere Gruppe zur Aufnahme von 10 Einjährigen Kinder, die im September startet.
Gemeinsam mit der Garbenbauexpertin des SWR, Heike Boomgarden, wird das durch den Anbau in Mitleidenschaft gezogene Außengelände eröffnet.

Im Januar feiern wir unser 20 Jähriges Bestehen.
Wechsel der Trägerschaft

Die Kita wechselt von der Trägerschaft der Alt-Verbandsgemeinde Rheinböllen zum neuen Träger Zweckverband Kita Simmern-Rheinböllen.