Organisatorisches

Unsere Kindertagesstätte Villa Kunterbunt ist eine Einrichtung für 87 Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt. Von der Gesamtzahl der Plätze sind 54 Plätze für die Ganztagsbetreuung.

Die Villa Kunterbunt ist geöffnet

Montag bis Freitag von 7:15 bis 16:15 Uhr

Bustransport

Der Bustransport für Kinder aus Erbach, Dichtelbach und Rheinböllerhütte ist täglich möglich. Die Eltern melden in der Kita ihr Kind bei der Leitung zum Busfahren an. Die Kinder sollen aus Kostengründen (Fahrkarte wird vom Kreis bezahlt) dann regelmäßig mit dem Bus mitfahren.

Abfahrtszeiten entnehmen Sie dem aktuellen Fahrplan (www.vrminfo.de) oder können Sie in der Kita erfragen.

Aus Sicherheitsgründen lassen wir nur Kinder mit dem Bus fahren, die eine Tasche mit aktuellen Notfallnummern mit sich führen.

Feste, Feiern und Geburtstage

  • Jahreszeitliche Feste werden von allen Kindern gemeinsam gefeiert und sind fest in unseren Kindergartenalltag integriert. 
  • Geburtstage sollen auch im Kindergarten zu einem besonderen Ereignis werden. Das Geburtstagskind erhält an diesem Tag eine selbstgestaltete Krone und eine Geburtstagskarte. Zu den Geburtstagsfeiern werden keine Kuchen oder Süßigkeiten mitgebracht, um an diesem Tag das Geburtstagskind und nicht das Essen in den Vordergrund zu stellen. 

Schließtage

Folgende Schließtage sind mit dem Träger für unseren Kindergarten vereinbart

  • Rosenmontag und Fastnachtsdienstag
  • Gründonnerstag bis einschließlich Dienstag nach Ostern
  • jeden Brückentag nach oder vor einem Feiertag
  • Betriebsausflug
  • bis zu drei Tage für Generalreinigung (Putztage)
  • zwei Wochen Sommerferien
  • zwischen Weihnachten und Neujahr (5 Arbeitstage)
  • bis zu vier Klausurtage im Jahr

Bildungs- und Lerndokumentation

Aus unserer Reflexionsarbeit kristallisiert sich die Beobachtung und Dokumentation als besonderer Schwerpunkt unserer täglichen Arbeit heraus. Im Einsatz sind verschiedene Bögen zur Entwicklungsdokumentation der Kinder.

Qualitätsmanagement

Folgende Maßnahmen der Qualitätsentwicklung leisten wir

  • Prozessbeschreibungen
  • jährliche Mitarbeitergespräche
  • regelmäßig aktualisierte Mitarbeiter-Vereinbarungen (Mitarbeiter – ABC)
  • konzeptionelle Klausurtage der Erzieher
  • Partizipation im Alltag mit den Kindern
  • Fortbildungen 
  • Kooperationstreffen mit Träger und Leitungen des Kita-Zweckverbandes
  • Leitungscoaching
  • Fachberatung und Infoveranstaltungen der Kreisverwaltung
  • Übergang Kindergarten – Grundschule
  • Reinigungs-, Lebensmittelhygiene- und Hygienepläne
  • Schulungen und Belehrungen zur Arbeitssicherheit
  • Brandschutzübungen, Verkehrserziehung
  • Erste-Hilfe-Kurse für die Erzieherinnen alle zwei Jahre
  • Prüfsiegel Bewegungskita

Kooperation mit anderen Institutionen

Eine Zusammenarbeit erfolgt mit

  • Kindertagesstätten des Kita-Zweckverbandes Simmern-Rheinböllen
  • Verbandsgemeindeverwaltung Simmern-Rheinböllen
  • Stadtverwaltung Rheinböllen
  • Jugendamt / Landesjugendamt
  • Kreisverwaltung
  • Gesundheitsamt 
  • Grundschule „Am Hochsteinchen“ Rheinböllen
  • Therapeutische Institutionen (Logopäden, Ergotherapeuten, Sozialpädagogisches Zentrum / Frühförderstellen, …)
  • Ärzte / Kinderärzte
  • Lebensberatung
  • Berufsbildende Schulen
  • Kirchengemeinden
  • Puricellistift
  • Feuerwehr Rheinböllen, Polizei, Krankenhaus und Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
  • Bewegungskindertagesstätte Rheinland-Pfalz e.V.

Übergang Kita / Grundschule

Die Kindertagesstätten im Einzugsgebiet und die Grundschule „Am Hochsteinchen“ Rheinböllen arbeiten schon viele Jahre eng zusammen. Fest verankert ist der „Jahresplan zum Übergang von der Kindertagesstätte zur Grundschule“. Zu Beginn des letzten Kindergartenjahres wird dieser Plan allen Familien beim ersten gemeinsamen Elternabend mit der Schule ausgeteilt. In diesem Plan sind gemeinsame Arbeitstreffen von Kitas und Grundschule, Übergabegespräche, gegenseitige Hospitationen u. a. geregelt.

Festinstallierte Aktivitäten sind der jährliche Grundschulbesuch etwa im Mai jeden Jahres, der jährliche Leseabend (Rheinland-Pfalz „Tag des Lesens“) im November bei uns in der Kita, zu dem die jetzigen Erstklässler (ehemalige Kitakinder unserer Einrichtung) eingeladen sind und der Besuchstag der Erstklässler in den Herbstferien jeden Jahres. Die Einladungen dazu geben die Kinder mit uns in der Schule persönlich ab.

Datenschutz

Der Datenschutz ist insbesondere aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der europäischen Union in aller Munde. Er betrifft die pädagogische Arbeit der Kita in hohem Maße.

Ein wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit der Kindertagesstätte ist die Beobachtung und Dokumentation der Bildungs– und Lernprozesse der Kinder. Hierzu gehört auch, dass im Rahmen der pädagogischen Arbeit Fotos und Videoaufnahmen des Kindes gemacht und gemeinsame Aktivitäten (z.B. bei Veranstaltungen der Kita) auch schriftlich dokumentiert werden. Ein weiterer wichtiger Teil ist die Öffentlichkeitsarbeit der Kita.

Dies Alles soll und darf nicht ohne die Zustimmung der Eltern geschehen.